Monthly Archives September 2017

23 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Eichenzell zu Besuch an der FBS

Die FBS hat 23 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Grund­schu­le Eichen­zell zusam­men mit ihrer Klas­sen­leh­re­rin Frau Stre­litz zu einem „MINT“-Workshop an die Fer­di­nand-Braun-Schu­le eingeladen. MINT steht für Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Natur­wis­sen­schaft und Tech­nik. Nach­wuchs wird hier drin­gend gesucht. Und so fan­den Schul­lei­ter Tho­mas Rem­mert von der FBS und Schul­lei­ter Mat­thi­as Den­te von der Grund­schu­le Eichen­zell, dass es sinn­voll sei, eine Koope­ra­ti­on zwi­schen bei­den Schu­len herzustellen. Durch die­se Zusam­men­ar­beit soll die Früh­för­de­rung der MINT-Bil­dung sys­te­ma­tisch gestal­tet und län­ger­fris­tig aus­ge­rich­tet werden. Mit leuch­ten­den Augen hal­fen die „Klei­nen“ bei phy­si­ka­li­schen Expe­ri­men­ten mit und betei­lig­ten sich an Akti­vi­tä­ten zur Grund­la­gen­for­schung magne­ti­scher Fel­der für eine Wir­bel­strom­brem­se. Wäh­rend

Schulpartnerschaft mit Turek/Polen wird konkret – Besuch der Schulleitung in Kaczki Srednie

Part­ner­schaf­ten zwi­schen aus­län­di­schen Schu­len öff­nen den natio­na­len Hori­zont und kön­nen den Schü­le­rin­nen und Schü­lern bzw. Aus­zu­bil­den­den und Stu­die­ren­den die Mög­lich­keit bie­ten, durch das gemein­sa­me Bear­bei­ten von fach­li­chen Lern­in­hal­ten Men­schen ver­schie­de­ner Natio­nen ein­an­der näher zu brin­gen, beruf­li­che und per­sön­li­che Erfah­run­gen durch Betriebs­prak­ti­ka zu inten­si­vie­ren und die Sprach­kennt­nis­se in Eng­lisch zu erweitern. Eine sol­che Schul­part­ner­schaft soll zwi­schen der Fer­di­nand-Braun-Schu­le (FBS) in Ful­da und der Tech­ni­schen Schu­le Zes­pol Szkol Roi­nic­zych CKP in Kacz­ki Srednie/Polen ent­ste­hen. Zu die­sem Zweck hat sich die Schul­lei­tung der FBS auf den Weg ins 800 km ent­fern­te Turek in Mit­tel­po­len gemacht, um die Gege­ben­hei­ten vor Ort ken­nen­zu­ler­nen und gemein­sam

MINT- Labortage begeistern Schnupperstudenten der FBS

Die Hoch­schu­le Ful­da, ein wich­ti­ger Koope­ra­ti­ons­part­ner der Fer­di­nand- Braun- Schu­le in Ful­da, lud kürz­lich Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Schwer­punkt­be­rei­che Elek­tro­tech­nik und Metall­tech­nik zu einem „Schnup­per­stu­di­um“: Im Rah­men der MINT- Labor­ta­ge konn­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer pra­xis­nah Ein­bli­cke in die Stu­di­en­gän­ge „Digi­ta­le Medi­en“ und „Ange­wand­te Infor­ma­tik“ erhalten. In diver­sen Work­shops ging es bei­spiels­wei­se im Labor für Pro­dukt­er­pro­bung um das vir­tu­el­le Tes­ten von Gegen­stän­den und um die visu­el­le Wahr­neh­mung des mensch­li­chen Auges von unter­schied­li­chen Wer­be­an­zei­gen. In einem wei­te­ren Work­shop dreh­te sich alles rund um das Inter­net und wie man ein Heim­netz­werk ein­rich­tet. In einem fik­tiv errich­te­ten Netz­werk muss­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler

Fuldaer Solarwinde“ bei Bundeswettbewerb erfolgreich

23.09.2017 Bremen/Fulda:  Sie­ben Schü­ler der Fer­di­nand-Braun-Schu­le Ful­da und drei Schü­ler des Maria­num Ful­da konn­ten mit ihren schnel­len Fahr­zeu­gen einen her­vor­ra­gen­den fünf­ten, ach­ten und zehn­ten Platz in Bre­men am Weser­ufer erreichen. Das Ren­nen der selbst­ge­bau­ten Model­le fand vor der Jugend­her­ber­ge Bre­men statt. Dr. Cars­ten Sie­ling, Bür­ger­meis­ter von Bre­men, eröff­ne­te das Ren­nen und wünsch­te den aus ganz Deutsch­land ange­reis­ten Jugend­li­chen sport­li­chen Geist und gute Renn­be­din­gun­gen. Mit dem Schü­ler­wett­be­werb „Solar­Mo­bil Deutsch­land“ möch­te das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF) und der Ver­band der Elek­tro­tech­nik Elek­tro­nik Infor­ma­ti­ons­tech­nik e.V. (VDE) Kin­der und Jugend­li­che für die Zukunfts­the­men Elek­tro­mo­bi­li­tät und Erneu­er­ba­re Ener­gien begeis­tern und zei­gen, was alles

Regelung „Brückentage“, 02.10.2017, 30.10.2017

Da sich die Rück­fra­gen im Sekre­ta­ri­at häu­fen, möch­ten wir auf die­sem Wege klar­stel­len, dass Mon­tag, der 02.10.2017 und Mon­tag, der 30.10.2017 im Schul­amts­be­zirk Ful­da „nor­ma­le“ Unter­richts­ta­ge sind. Auch wenn sie als „Brü­cken­ta­ge“ bezeich­net wer­den, fin­det bei uns Unter­richt nach Plan statt! Vom Staat­li­chen Schul­amt Ful­da wur­den die drei beweg­li­chen Feri­en­ta­ge für das Schul­jahr 2017/2018 wie folgt festgelegt: – Rosenmontag – Frei­tag nach Chris­ti Himmelfahrt – Frei­tag nach Fronleichnam

Für eine gut funktionierende Schulgemeinde: die neue Schülervertretung stellt sich vor

Der Schü­ler­rat hat die neue Schü­ler­ver­tre­tung (SV) für das Schul­jahr 2017/2018 gewählt. Den Vor­sitz bil­den nun: Marc Wall als Schulsprecher Annet­te Dück als stell­ver­tre­ten­de Schulsprecherin. Wei­te­re Mit­strei­ter im SV-Team sind: Michel­le Krau­se (zugleich auch neu gewähl­te Stadt­schul­spre­che­rin), Sasha Weh­ner, Nick Bree­ger, Leon Rom­mel, Sam Bör­ner, Lau­rin Bund­schuh, Dani­el Rie­bel, Patrick Neu­ge­bau­er, Niklas Nie­hoff, Meli­na Gaul und Laris­sa Rebell. Auch die Voll­ver­samm­lung der Stu­die­ren­den­ver­tre­ter hat für das Schul­jahr 2017/2018 Nad­ja Fet­zer zur Studierendenvertreterin Dani­el Pen­ner zu ihrem Stellvertreter gewählt. Als Dele­gier­te für die Schul­kon­fe­renz wer­den Mar­cel Schmidt und Nadi­ne Klein­schrot entsendet. Eine akti­ve Schü­ler­ver­tre­tung, die gut mit der Stadt- und Lan­des­schü­ler­ver­tre­tung zusam­men­ar­bei­tet,

1000 €-Spende für IT-Projekte von Zeitsprung e.V./Engineering HighTech-Cluster Fulda e.V.

Die Netz­werk­ar­beit mit den Ful­da­er IT-Ver­ei­ni­gun­gen Zeit­sprung e.V. und Engi­nee­ring High­Tech-Clus­ter Ful­da e.V. ist für die Fer­di­nand-Braun-Schu­le in vie­ler­lei Hin­sicht sehr för­der­lich: der Kon­takt mit den IT-Unter­neh­men in der Regi­on ermög­licht ver­mehr­te Ein­bli­cke in die betrieb­li­che Pra­xis, wei­tet den Blick für die rasan­ten Fort­schrit­te im Bereich IT und der Digi­ta­li­sie­rung unse­res Lebens und bie­tet bei den ver­schie­dens­ten Ver­an­stal­tun­gen Rah­men für inter­es­san­te Gesprä­che. Beson­ders erfreu­lich ist, dass der FBS-Leh­rer­kol­le­ge Jörg Reu­ter die Inten­si­vie­rung der Zusam­men­ar­beit auch durch sei­ne ehren­amt­li­che Tätig­keit im Vor­stand von Zeit­sprung e.V. zum Aus­druck bringt. Bei­den Ver­ei­nen liegt die För­de­rung jun­ger Men­schen beson­ders am Her­zen. Neben Sti­pen­di­en dür­fen

Exkursion der Technischen Produktdesigner und BG 12 zur EMO 

Am 19.09.2017 mach­ten sich 88 Schü­le­rin­nen und Schü­ler (Tech­ni­sche Pro­dukt­de­si­gner und BG12) der FBS mit ihren Leh­rern OStR Far­nung, Urner und Helf­bernd auf den Weg nach Han­no­ver. Dort haben sie auf der EMO, der Welt­leit­mes­se der Metall­be­ar­bei­tung, die neu­es­ten tech­ni­schen Inno­va­tio­nen im Rah­men der Digi­ta­li­sie­rung 4.0 erfah­ren. Die­se Erfah­run­gen und die neu­en Ein­drü­cke kön­nen jetzt sowohl im Unter­richt als auch im Berufs­le­ben gewinn­brin­gend ange­wen­det werden. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, sowie die betreu­en­den Kol­le­gen bedan­ken sich an die­ser Stel­le beim VDW für die Über­nah­me der Fahrtkosten.

 „Die Fuldaer Sonnnenwinde“ die Solar Ag der FBS ist nominiert für den deutschen Förderpreis 2017

Die Solar Ag ist für den deut­schen För­der­preis 2017 „Verein(t) für gute Schu­le 2017“, der am 6. Novem­ber 2017 in Ber­lin ver­ge­ben wird von der Stif­tung Bil­dung nomi­niert worden . Ziel des dies­jäh­ri­gen För­der­prei­ses ist es, an den Schu­len wirk­sa­me Pro­jek­te zum The­ma Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung (BNE) zu ent­de­cken, zu för­dern und zu verbreiten. Wie ler­nen Schü­le­rin­nen und Schü­ler am bes­ten? Rich­tig, indem sie es sel­ber machen! Aus die­sem Grund hat die Fer­di­nand-Braun-Schu­le in Ful­da (Hes­sen) zusam­men mit dem Schul­för­der­ver­ein  zur För­de­rung tech­ni­scher Bil­dung e.V. eine Solar AG bereits in 2004 gegründet. Ziel der AG ist der Bau meh­re­rer Solar­fahr­zeu­ge nach Vor­ga­be eines Regle­ments für

Ich mag Netzwerke“ – Gregor Botzet feiert 25jähriges Dienstjubiläum

Der Koor­di­na­tor und Fach­leh­rer für Farb- und Lack­tech­nik an der Fer­di­nand-Braun-Schu­le kann gleich zwei­mal fei­ern: neben sei­nem 50. Geburts­tag konn­te er auch sein 25-jäh­ri­ges Dienst­ju­bi­lä­um begehen. Nach­dem Bot­zet an der Fer­di­nand-Braun-Schu­le (FBS) sei­nen Techniker/Meister im Bereich Farb- und Lack­tech­nik erlangt hat, ließ er sich als Fach­leh­rer für die­sen Bereich aus­bil­den und ist nun seit einem vier­tel Jahr­hun­dert im Bereich der fach­prak­ti­schen Unter­wei­sung an der Fer­di­nand-Braun-Schu­le tätig. Gre­gor Bot­z­ets gro­ßes Talent ist es, Leu­te zusam­men­zu­brin­gen, mit Men­schen ins Gespräch zu kom­men. Er ist ein typi­scher Netz­wer­ker, aber auch Macher und Gestal­ter. Schul­lei­ter Tho­mas Rem­mert nann­te ihn denn auch einen „weit über das