Archiv Monat: September 2018

Von Schrödingers Katze bis heiße Luft – Projekttag für Grundschulen an der FBS

Am 21.9.2018 gab es an der Fer­di­nand-Braun-Schu­le (FBS) wie­der einen Pro­jekt­tag für Grund­schul­klas­sen. 56 Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus den vier­ten Klas­sen der Grund­schu­le Eichen­zell besuch­ten gemein­sam mit Lehr­kräf­ten und Betreue­rin­nen die größ­te tech­ni­sche beruf­li­che Schu­le Hes­sens. Die Kin­der erwar­te­ten Work­shops zu fünf tech­nisch-phy­si­ka­lisch-che­mi­schen Wis­sens­ge­bie­ten. Schü­le­rin­nen und Schü­ler der gym­na­sia­len Ober­stu­fe, Klas­se 13, zeig­ten den Kin­dern was der Mensch tut, um Natur und Tech­nik zu ver­ste­hen und zu nut­zen. Die zustän­di­gen Lehr­kräf­te der FBS­be­glei­te­ten die­sen Schü­ler-zu-Schü­ler-Unter­richt. Nach einer Stun­de durf­ten die Eichen­zel­ler Kin­der die Work­shops wech­seln, um ein ande­res Fach ken­nen zu ler­nen In der Phy­sik wur­de die kom­ple­xe Fra­ge erläu­tert

Fuldaer Sonnenwinde“ erfolgreich von Europäischer Mobilitätswoche aus Chemnitz zurück

Der Bür­ger­meis­ter von Chem­nitz, Miko Run­kel, eröff­ne­te die „Solar­Mo­bil Deutsch­land“  _ bei strah­len­dem Son­nen­schein mit­ten auf dem Rat­haus­platz der Stadt Chem­nitz. Mit dem Schü­ler­wett­be­werb „Solar­Mo­bil Deutsch­land“ möch­te das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung (BMBF) und der Ver­band der Elek­tro­tech­nik (VDE) Kin­der und Jugend­li­che für die The­men Elek­tro­mo­bi­li­tät und erneu­er­ba­re Ener­gien begeis­tern und zei­gen, was alles mit der Kraft der Son­ne mög­lich ist. AmRen­nen neh­men immer­die bei­den­Erst­plat­zier­ten aus 16 deut­schen Regio­nal­wett­be­wer­ben­teil.  Die Solar AG der Fach­ober­schu­le (FOS) der­Fer­di­nand-Braun-Schu­le qua­li­fi­zier­te sich nun bereits zum ach­ten Mal für den­Bun­des­wett­be­werb der Solar­mo­bi­le in Deutsch­land. Zum ers­ten Male nah­men auch meh­re­re Teams aus Ita­li­en, Kroa­ti­en,

 40 Jahre Berufliches Gymnasium an der FBS

Kick-off Ver­an­stal­tung 1978 wur­den erst­mals 47 Schü­ler im beruf­li­chen Gym­na­si­um an der Fer­di­nand-Braun-Schu­le Ful­da in den bei­den Schwer­punk­ten Elek­tro­tech­nik und Maschi­nen­bau  auf­ge­nom­men. In der Zwi­schen­zeit ist die Prak­ti­sche Infor­ma­tik dazu­ge­kom­men und in die­sem Jahr wer­den die 40 Jah­re Beruf­li­ches Gym­na­si­um gefei­ert. Start­punkt war die Kick-off Ver­an­stal­tung für alle Schü­le­rin­nen und Schü­ler des beruf­li­chen Gym­na­si­ums sowie die Lehr­kräf­te. Im Rah­men die­ses Events wur­den die Ent­wick­lun­gen und Ver­än­de­run­gen der ver­gan­ge­nen vier­zig Jah­re durch Kurz­vor­trä­ge der Kol­le­gen Far­nung und Rath­ge­ber ver­deut­lich. Am Bei­spiel des VW Golf sowie der Mathe­ma­tik wur­de auf­ge­zeigt, wel­che tech­ni­schen Ent­wick­lun­gen vor­an­ge­trie­ben wur­den, bzw. wie sich Anfor­de­run­gen ver­än­dert haben und die

REFA-Grundausbildung 2.0 mit Zertifikat abgeschlossen

Der Wirt­schafts­stand­ort Deutsch­land ist trotz welt­wei­ter Kri­sen immer noch sehr erfolg­reich. Der Begriff »Made in Ger­ma­ny« steht für exzel­len­te Pro­dukt­qua­li­tät, die von her­vor­ra­gend aus­ge­bil­de­ten Fach­kräf­ten und gutem Manage­ment garan­tiert wird. Die­sen Qua­li­täts­an­spruch haben die Fer­di­nand-Braun-Schu­le Ful­da und der REFA-Ver­band Hes­sen e.V. in einer gemein­sa­men Bil­dungs­in­itia­tiv auf­ge­grif­fen. Bei­de Insti­tu­tio­nen sind bestrebt die Wei­ter­bil­dung beruf­lich Qua­li­fi­zier­ter des Maschi­nen­baus, der Karos­se­rie- und Fahr­zeug­tech­nik in der Regi­on Ful­da vor­an­zu­trei­ben. Aus die­sem Bestre­ben ent­wi­ckel­te sie der vier­wö­chi­ge Fort­bil­dungs­kurs »REFA Grund­aus­bil­dung 2.0«, der in Voll­zeit an der Fer­di­nand-Braun-Schu­le ange­bo­ten wird. Zum drit­ten Mal absol­vier­ten im Juni die­ses Jah­res zehn Stu­die­ren­de der Fach­schu­le für Tech­nik und vier