Monthly Archives März 2020

IHKs verschieben Azubi-Abschluss- sowie Weiterbildungsprüfungen

Die Indus­trie- und Han­dels­kam­mern (IHKs) ver­schie­ben die für April und Mai geplan­ten schrift­li­chen Azu­bi-Abschluss­prü­fun­gen in den Som­mer 2020. Hier­von sind rund 210.000 Aus­zu­bil­den­de betrof­fen. Bis ein­schließ­lich Mai fin­den auch kei­ne IHK-Wei­ter­bil­dungs­prü­fun­gen statt. Die­se wer­den zwi­schen Juni und August nach­ge­holt. Dar­auf haben sich die zustän­di­gen IHK-Gre­mi­en ver­stän­digt. Gesam­ten Bei­trag lesen… Zur Sei­te der IHK-Ful­da

IHK und HWK haben die Prüfungen für Auszubildende derzeit ausgesetzt

Kon­kret hat der DIHK mit den IHK-Orga­ni­sa­tio­nen fol­gen­de Ent­schei­dun­gen getrof­fen: 1. Aus­bil­dungs­prü­fun­gen ZP/Abschlussprüfungen Teil 1Die Zwi­schen­prü­fung Früh­jahr 2020 ent­fällt ersatz­los. Die Auf­ga­ben wer­den nicht her­aus­ge­ge­ben. Eine Ent­schei­dung über einen Nach­hol­ter­min der Abschluss­prü­fung Teil 1 kann erst fal­len, wenn sich die Situa­ti­on ent­spannt hat.  Der DIHK steht im engen Aus­tausch mit den Feder­füh­rern Bil­dung der IHK-Orga­ni­sa­tio­nen und den Lei­tern der Auf­ga­ben­er­stel­lungs­ein­rich­tun­gen. 2. Ausbildungsprüfungen/Abschlussprüfungen Teil 2Ende April/Anfang Mai fin­den die bun­des­ein­heit­li­chen Abschluss­prü­fun­gen in der Aus­bil­dung statt. Es ist denk­bar, dass die­ser Ter­min auf Grund behörd­li­cher Anord­nun­gen nicht gehal­ten wer­den kann. Eine Ent­schei­dung der IHK-Orga­ni­sa­tio­nen soll­te bis zum 3. April 2020 fal­len. 3. Wei­ter­bil­dungs­prü­fun­genAuch hier

Regulärer Schulbetrieb wird bis zu den Osterferien ausgesetzt

In Hes­sen wird ab Mon­tag, 16. März, an allen Schu­len kein regu­lä­rer Unter­richt mehr statt­fin­den. Am Mon­tag haben Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie Lehr­kräf­te noch ein­mal Gele­gen­heit, in den Schu­len zusam­men­zu­tref­fen, um Ver­ab­re­dun­gen für die unter­richts­freie Zeit bis zu den Oster­fe­ri­en zu tref­fen, per­sön­li­che Lehr- und Lern­ma­te­ria­li­en aus den Schu­len zu holen und Hin­wei­se zu geben, wie Unter­richts­stoff ggf. vor- und nach­be­rei­tet wer­den kann.  Hier die gesam­te Pres­se­mit­tei­lung des Hes­si­schen Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums lesen: https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/aktuelle-informationen-zu-corona‑0

fashion for future – Modenschau der FOS Gestaltung der Ferdinand-Braun-Schule

Am 5. März prä­sen­tier­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 12. Klas­se der Fach­ober­schu­le Gestal­tung  ihre Jah­res­ar­bei­ten in Form der Moden­schau „fashion for future“. Wie der Titel andeu­tet, bezo­gen sich die vor­ge­führ­ten Mode­ent­wür­fe auf das zur Zeit sehr gegen­wär­ti­ge The­ma unse­res Umgangs mit den Res­sour­cen im All­ge­mei­nen und unse­rem eige­nen Ver­hal­ten dies­be­züg­lich. Die Beson­der­heit: Mit jedem Expo­nat wur­de ein künst­le­ri­scher Ent­wurf geschaf­fen, indem die unge­wöhn­lichs­ten Mate­ria­li­en „kleid­sam“ verarbeitet/recycelt wor­den waren. Dar­über hin­aus gab es wun­der­ba­re Ide­en zum Upcy­cling und Aus­bli­cke in indi­vi­du­el­le Vor­stel­lun­gen von Zukunft. In einer aus­drucks­star­ken Per­for­mance leg­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler eine tol­le Schau hin. Die Zuschau­er waren begeis­tert!

Aufruf zur Teilnahme am Zukunftsdialog Ausbildung

Die Enquete-Kom­mis­si­on „Beruf­li­che Bil­dung in der digi­ta­len Arbeits­welt“ des Deut­schen Bun­des­ta­ges befragt jun­ge Erwach­se­ne, Aus­zu­bil­den­de, Schü­le­rin­nen und Schü­ler bis zum 3. April 2020 nach ihren Ide­en zur zukünf­ti­gen Ent­wick­lung der Aus­bil­dung.   Die 2018 vom Bun­des­tag ein­ge­setz­te Enquete-Kom­mis­si­on wur­de beauf-tragt, die Ent­wick­lungs­per­spek­ti­ven der beruf­li­chen Aus- und Wei­ter­bil-dung in der zukünf­ti­gen durch Digi­ta­li­sie­rung gepräg­ten Arbeits­welt zu ana­ly­sie­ren sowie die öko­no­mi­schen und sozia­len Poten­zia­le einer Moder-nisie­rung zu prü­fen. Die Kom­mis­si­on besteht aus 19 Abge­ord­ne­ten und 19 Sach­ver­stän­di­gen aus Pra­xis, Ver­bän­den und Wis­sen­schaft. Der Ab-schluss­be­richt mit Hand­lungs­emp­feh­lun­gen soll bis zum Som­mer 2021 vor­lie­gen.  Um nicht nur über die Ziel­grup­pe zu spre­chen, son­dern den jun­gen