Studierende der Fachschule unter Tage

Die Studierenden der Fachschule für Technik in der Fachrichtung Maschinentechnik besuchten mit ihren Lehrkräften Hr. Kaul, Hr. Schaitza und Hr. Vey die Firma K+S GmbH im Werk Werra bei Phillipsthal.

Nach einer freundlichen Begrüßung mit vielen interessanten und neuen Informationen zu Betrieb und Technik erfolgte das Einfahren in das Salzbergwerk über die Schachtanlage Hera auf eine Tiefe von ca. 700m unter Teufe.

Im Revier erklärten die Bergleute den Studierenden mit großem Engagement die wesentlichen Arbeitsschritte der Kaligewinnung, vom Laden und Berauben über die Firstsicherung, das Bohren der Groß- und Sprenglöcher bis zu den Sprengvorbereitungen. Besonders imposant waren hierbei Größe und Leistung der Arbeitsmaschinen. Insbesondere die Radlader mit einer Schaufelkapazität von 40 t, die im sog. Bunker unter Tage zur Förderung des Kalisalzes eingesetzt werden, beeindruckte hierbei die Studierenden.

Vor dem Ausfahren bekamen die Studierenden noch die Möglichkeit, die tiefste Werkstatt Hessens zu besuchen, in der annähernd sämtliche Instandhaltungstätigkeiten direkt unter Tage erledigt werden.

Wir möchten uns abschließend noch bei den Mitarbeitern der Firma K+S GmbH, Hr. Budesheim und Hr. Heller, für den eindrucksvollen Einblick in den modernen Kalibergbau bedanken.