MINT- Labor­ta­ge begeis­tern Schnup­per­stu­den­ten der FBS

Die Hoch­schu­le Ful­da, ein wich­ti­ger Koope­ra­ti­ons­part­ner der Fer­di­nand- Braun- Schu­le in Ful­da, lud kürz­lich Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Schwer­punkt­be­rei­che Elek­tro­tech­nik und Metall­tech­nik zu einem „Schnup­per­stu­di­um“: Im Rah­men der MINT- Labor­ta­ge konn­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer pra­xis­nah Ein­bli­cke in die Stu­di­en­gän­ge „Digi­ta­le Medi­en“ und „Ange­wand­te Infor­ma­tik“ erhalten.

In diver­sen Work­shops ging es bei­spiels­wei­se im Labor für Pro­dukter­pro­bung um das vir­tu­el­le Tes­ten von Gegen­stän­den und um die visu­el­le Wahr­neh­mung des mensch­li­chen Auges von unter­schied­li­chen Wer­be­an­zei­gen. In einem wei­te­ren Work­shop dreh­te sich alles rund um das Inter­net und wie man ein Heim­netz­werk ein­rich­tet. In einem fik­tiv errich­te­ten Netz­werk muss­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler mög­li­che Feh­ler­quel­len aus­fin­dig machen und die ent­spre­chen­den Rou­ter-Zugän­ge konfigurieren.

Zum Abschluss wur­den in einer offe­nen Run­de Fra­gen rund um das „Stu­den­ten­le­ben“ als Stu­dent gestellt und vie­le hilf­rei­che Tipps über Stu­di­en­aus­wahl und Bean­tra­gung von Stu­di­en­sti­pen­di­en mit auf den Weg gegeben.