Schulpartnerschaft mit Turek/Polen wird konkret – Besuch der Schulleitung in Kaczki Srednie

Part­ner­schaften zwis­chen aus­ländis­chen Schulen öff­nen den nationalen Hor­i­zont und kön­nen den Schü­lerin­nen und Schülern bzw. Auszu­bilden­den und Studieren­den die Möglichkeit bieten, durch das gemein­same Bear­beit­en von fach­lichen Lern­in­hal­ten Men­schen ver­schieden­er Natio­nen einan­der näher zu brin­gen, beru­fliche und per­sön­liche Erfahrun­gen durch Betrieb­sprak­ti­ka zu inten­sivieren und die Sprachken­nt­nisse in Englisch zu erweit­ern.

Eine solche Schul­part­ner­schaft soll zwis­chen der Fer­di­nand-Braun-Schule (FBS) in Ful­da und der Tech­nis­chen Schule Zespol Szkol Roiniczych CKP in Kacz­ki Srednie/Polen entste­hen. Zu diesem Zweck hat sich die Schulleitung der FBS auf den Weg ins 800 km ent­fer­nte Turek in Mit­telpolen gemacht, um die Gegeben­heit­en vor Ort ken­nen­zuler­nen und gemein­sam mit der dor­ti­gen Schulleitung Möglichkeit­en der Koop­er­a­tion zu konkretisieren.

Das gegen­seit­ige, per­sön­liche Ken­nen­ler­nen war von sehr viel Her­zlichkeit und Gast­fre­und­schaft geprägt, die Ausstat­tung der Schule wird ständig an aktuelle Erfordernisse angepasst und ist sehr gut. Vor allem die vie­len Kon­tak­te zu (auch deutschen) Unternehmen in der Region Turek ermöglichen Prak­ti­ka in sämtlichen Berufen, die auch an der FBS in Ful­da aus­ge­bildet wer­den. Sehr beein­druckt zeigten sich die Besuch­er aus Deutsch­land über die ver­schieden­sten Schüler­pro­jek­te wie die wöchentliche und öffentlich zu hörende Radiosendung aus der Schule, die Film-AG und Teil­nah­men an inter­na­tionalen Wet­tbe­wer­ben, z.B. des Goethe-Insti­tuts.

Die an der FBS neue Arbeits­ge­mein­schaft von Lehrerin­nen und Lehrern zum Auf­bau bzw. zur Inten­sivierung von Aus­land­skon­tak­ten wird auf­grund dieser Erfahrun­gen nun ein Konzept entwick­eln, wie die Part­ner­schaft mit der Tech­nis­chen Schule in Turek in der Folge konkret umge­set­zt wer­den kann, ver­bun­den mit der Antragsstel­lung um eine Förderung der Maß­nah­men durch das Erasmus+-Programm der EU. Bei Genehmi­gung wird Schü­lerin­nen und Schülern Ler­naufen­thalte im europäis­chen Aus­land ermöglicht, bei denen die Reise- und Unter­bringungskosten über­nom­men wer­den.