Sto Stiftung zeichnet Lena Steinacker und Victoria Trinks aus

Am 17. Novem­ber, am Tag der offe­nen Tür in der Fer­di­nand-Braun-Schule, erhiel­ten Lena und Vic­to­ria, zwei ehe­ma­lige Auszu­bildende des Maler- und Lack­ier­erhandw­erks, im Bei­sein viel­er inter­essiert­er Besuch­er, Schüler und Lehrer ein iPad. Wie kam es dazu?

Die Sto-Stiftung fördert den Nach­wuchs des Maler- und Lack­ier­erhandw­erks jährlich im Rah­men des Besten­wet­tbe­werbes „Du hast es drauf – zeig´s uns!“. Lena und Vic­to­ria wur­den im Rah­men dieses Wet­tbe­werbes zusam­men mit 100 weit­eren Maler- und Lack­ier­erauszu­bilden­den deutsch­landweit, mit einem Werkzeugkof­fer und einem Buch­paket belohnt. Diese Aus­rüs­tung sollte Ans­porn für sehr gute Leis­tun­gen in der Gesel­len­prü­fung sein.

Bei­de Schü­lerin­nen haben diese Her­aus­forderung angenom­men. In der prak­tis­chen Gesel­len­prü­fung im Som­mer 2017 überzeugten sie die Prü­fungskom­mis­sion und erre­icht­en beein­druck­ende 92 % (Lena) und 98 % (Vic­to­ria). Mit diesen Ergeb­nis­sen platzierten sie sich unter den 10 besten Junggesellen/innen deutsch­landweit, die von der Sto-Stiftung mit einem Tablet belohnt wer­den. Her­zlichen Glück­wun­sch!

Doch die Zeit bleibt nicht ste­hen! Lena und Vic­to­ria haben ihren Fokus inzwis­chen auf die Weit­er­bil­dung aus­gerichtet und sich für die Zwei­jährige Fach­schule für Farb- und Lack­tech­nik mit dem Schw­er­punkt Gestal­tung und Denkmalpflege in Ful­da entsch­ieden. Zum jet­zi­gen Zeit­punkt absolvieren sie das 1. Semes­ter. Wenn die Leis­tun­gen auch hier „passen“, fördert die Sto-Stiftung erneut. Ein Studieren­der eines jeden Jahrganges wird mit einem Stipendi­um in Höhe von 1000 € pro Semes­ter gefördert.

Es sei an dieser Stelle erwäh­nt, dass Vic­to­ria par­al­lel zur Tech­niker­aus­bil­dung am hes­sis­chen Lan­deswet­tbe­werb, der jährlich an der Fer­di­nand-Braun-Schule in Ful­da aus­ge­tra­gen wird, teil­nahm und dabei den ersten Platz belegte. Auch dazu nochmal her­zlichen Glück­wun­sch!