Verknüpfung von Theorie und Praxis – Betriebsbesichtigung im VW-Werk Baunatal

Um die im Berufsschulunterricht kennengelernten Inhalte auch real im Einsatz sehen zu können, machten sich Anfang Dezember die 51 Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres zum/zur Technischen Produktdesigner/in mit dem Bus auf den Weg zum VW-Werk Baunatal. Schwerpunktmäßig sollten die BerufsanfängerInnen dort die aus dem Lernfeld 6 behandelten Technologien der Umformtechnik in der Praxis erleben.

Neben Informationen über die Historie des VW-Werks in Baunatal und den Perspektiven der Weiterentwicklungsmöglichkeiten des größten Arbeitgebers der Region bekamen die Auszubildenden sowie die begleitenden Lehrkräfte Helfbernd, Farnung und Vogler bei einer Betriebsführung gute Einblicke in die Fertigung und Montage von Kfz-Baugruppen. Im besonderen Fokus standen die Getriebemontage und die warmumgeformten Karosserieteile.

Die Exkursion ermöglichte allen Beteiligten einen guten Einblick in den praktischen Einsatz der theoretisch erlernten Sachzusammenhänge. Die Auszubildenden resümierten den Lehrausflug als gelungene Verknüpfung von Theorie und Praxis.