Kfz-Technik und Transport

Fahrzeugtechnische Berufe

Kraftfahrzeugmechatroniker/innen

warten und reparieren Fahrzeuge. Das können Pkws, Lkws, Omnibusse, Bau- oder Stadtreinigungsfahrzeuge sein. Sie prüfen die fahrzeugtechnischen Systeme sowie An- und Aufbauten, nehmen diese in oder außer Betrieb und führen Instandsetzungen und Ausrüstungen mit Zusatzsystemen und Sonderausstattungen durch.

Kraftfahrzeugmechatroniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handwerk.

Kraftfahrzeugmechatroniker/innen finden Beschäftigung in Reparaturwerkstätten, bei Herstellern von Kraftwagen, Ausrüstern von Nutzkraftwagen, bei Speditions- oder Busunternehmen mit angeschlossener Werkstatt.

Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik warten Kraftfahrzeuge, insbesondere solche mit Elektro- oder Hybridantrieb.

Zweiradmechatroniker/innen

der Fachrichtung Motorradtechnik warten und reparieren motorisierte Zweiräder, stellen sie her und bauen sie nach Kundenwünschen um bzw. rüsten sie mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen aus. Außerdem sind sie im Verkauf tätig. Es ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel sowie im Handwerk.

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/innen

der Fachrichtung Karosserieinstandhaltungstechnik reparieren Karosserien, Fahrzeugaufbauten, Fahrgestelle und Fahrwerke und halten sie instand. Sie setzen Fahrzeugsysteme und Zusatzeinrichtungen wie Brems- und Beleuchtungssysteme, Klima- und Sicherheitsanlagen instand und stellen sie ein. Es handelt sich um einen 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel sowie im Handwerk. Beschäftigung gibt es in Kfz-Reparatur- und Karosseriebauerwerkstätten, Fuhrparkunternehmen und Speditionen mit angeschlossener Kfz-Werkstatt, bei Fahrzeug- und Nutzfahrzeugherstellern sowie bei Fahrzeugausstattern oder -umrüstern.

Land- und Baumaschinenmechatroniker/innen

warten und reparieren Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen und Geräte, die in der Land- und Bauwirtschaft eingesetzt werden. Es ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handwerk.

Beschäftigung ist bei Herstellern von land- und forstwirtschaftlichen Maschinen sowie von Baumaschinen, in Reparaturwerkstätten, in Betrieben, die land- und forstwirtschaftliche bzw. bautechnische Maschinen verleihen und bei Vertriebsunternehmen für land- und forstwirtschaftliche bzw. bautechnische Maschinen zu finden.

Verkehr, Logistik, Transport

Berufskraftfahrer/innen

arbeiten im Güterverkehr oder in der Personenbeförderung. Sie transportieren Güter mit Lkws aller Art. Im Personenverkehr führen sie Linien- bzw. Reisebusse. Es ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Güterverkehr und in der Personenbeförderung (Ausbildungsbereich Industrie und Handel). Berufskraftfahrer/innen finden Beschäftigung in erster Linie in Transportunternehmen des Güterverkehrs, z.B. Speditionen, des Personenverkehrs, z.B. kommunale Verkehrsbetriebe oder Bus-Reiseunternehmen und darüber hinaus auch bei Post- und Kurierdiensten.

Eisenbahner/in – Betriebsdienst – Lokführer und Transport

ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Eisenbahnunternehmen. Zum Transport von Personen und Gütern steuern sie Loks und Triebfahrzeuge  im Nah- und Fernverkehr. Als Lokführer und S- oder U-Bahn-Fahrer tragen sie zu einem funktionierenden Schienenverkehr bei. Die Branchen der Unternehmen des schienengebundenen Personen- und Güterverkehrs bieten eine entsprechende Beschäftigung.

Eisenbahner/in – Betriebsdienst –  Fahrweg

ist ein anerkannter Ausbildungsberuf mit 3-jähriger Ausbildungszeit. Sie sorgen für einen funktionierenden Ablauf des Personen- und Gütertransports im Schienenverkehr. Als Fahrdienstleiter/innen im Stellwerk haben sie hauptsächlich die Aufgabe die Aufsicht und Übersicht über die Fahrstrecken zu gewährleisten. Unternehmen von Schienennetzbetreibern im Personen- und Güterverkehr sowie Unternehmen zum Betrieb von Zugsicherungs-systemen bieten Beschäftigungsmöglichkeiten an.