InteA – Integration durch Anschluss und Abschluss

Das Förderprogramm

„Integration durch Anschluss und Ausbildung“ – kurz InteA – ist ein zweijähriges Sprachförderprogramm für Flüchtlinge, Spätaussiedler und Zuwanderer (Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger ohne Deutschkenntnisse) an beruflichen Schulen im Rahmen der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung.

Die Zielgruppe

Es  können Flüchtlinge, Spätaussiedler und Zuwanderer im Alter von 16 bis 17 Jahren, in Einzelfällen auch Erwachsene zwischen 18 und 21 Jahren aufgenommen werden, die über zu geringe Deutschkenntnisse verfügen.