Bundesleistungszentrum für das Maler- und Lackierhandwerk

Die Fer­di­nand-Braun-Schule ist seit April 2017 zer­ti­fiziertes Bun­desleis­tungszen­trum für das Maler- und Lack­ier­erhandw­erk der World­Skills Ger­many. Die Non-Prof­it-Organ­i­sa­tion fördert mit ihren Mit­gliedern junge Fachkräfte in Indus­trie, Handw­erk und Dien­stleis­tungs­bere­ich und bere­it­et sie für die Teil­nahme an nationalen und inter­na­tionalen beru­flichen Wet­tbe­wer­ben vor.
World­Skills Ger­many-Vor­standsmit­glied Jens Frieß sagte bei der Über­gabe der Zer­ti­fizierung­surkunde: „Die beru­fliche Aus­bil­dung ist ein wichtiger Baustein in der deutschen Bil­dungs­land­schaft. Die Zer­ti­fizierung als Bun­desleis­tungszen­trum ist eine beson­dere Würdi­gung hochmo­tiviert­er Schüler und Lehrer der Fer­di­nand-Braun-Schule und der nach­halti­gen über­be­trieblichen Aus­bil­dung in guter Qual­ität in dieser Ein­rich­tung. World­skills Ger­many unter­stützt das Engage­ment für beru­fliche Wet­tbe­werbe. Bun­desleis­tungszen­tren wie dieses hier in Ful­da helfen Teil­nehmern, sich struk­turi­ert und plan­mäßig auf inter­na­tionale Wet­tbe­werbe vorzu­bere­it­en.“

Viele Jahre bere­its ist die FBS in Ful­da Stützpunk­tschule in der Lehrerfort­bil­dung des Bun­desver­ban­des Farbe Gestal­tung Baut­en­schutz und Aus­richter von Lan­des- und Bun­desleis­tungswet­tbe­wer­ben der Maler und Lack­ier­er.

Die Zer­ti­fizierung zum Bun­desleis­tungszen­trum bestätigt das beson­dere Engage­ment der Fer­di­nand-Braun-Schule, die bun­desweit als Fach- und Meis­ter­schule und als über­be­triebliche Aus­bil­dungs- und Weit­er­bil­dungsstätte im Maler und Lack­ier­erhandw­erk anerkan­nt ist. Alle dort täti­gen Dozen­ten besitzen den Sta­tus des Maler- und Lack­ier­ermeis­ters und den des Farb- und Lack­tech­nikers. Mit Blick auf kün­ftige Cham­pi­ons in diesen Skills wird angestrebt, nicht nur die Teil­nehmer der National­mannschaft zur Vor­bere­itung auf »Welt­meis­ter­schaften nicht-akademis­ch­er Berufe« in der bestens aus­ges­tat­teten Bil­dung­sein­rich­tung zu trainieren. Geplant ist auch, Wet­tbe­werbe mit Teil­nehmern ander­er Län­der wie der Schweiz, Öster­re­ich und Nieder­lande durchzuführen.

World­Skills Ger­many fördert und unter­stützt nationale und inter­na­tionale Wet­tbe­werbe nicht-akademis­ch­er Berufe. Die Wet­tbe­werbe sind Impuls­ge­ber für die Berufs­bil­dung, wirtschaftliche Kon­tak­te und Plat­tform zur Präsen­ta­tion neuer Entwick­lun­gen. Sie zeigen jun­gen Men­schen frühzeit­ig Chan­cen auf und motivieren zu Bestleis­tun­gen in der Aus­bil­dung. World­Skills Ger­many ist Botschafter für den Stan­dort Deutsch­land und Ver­anstal­ter der nationalen Vorentschei­dun­gen, durch die sich die Teil­nehmer für die World­Skills qual­i­fizieren. Der 2006 gegrün­dete Vere­in World­Skills Ger­many vere­int Engage­ment und Ideen von derzeit über 70 Mit­gliedern, Part­nern, Unternehmen und Ver­bän­den. Er ist die nationale Mit­glied­sor­gan­i­sa­tion von World­Skills Inter­na­tion­al und World­Skills Europe.