Parkordnung

  1. Aus feu­er­po­li­zei­li­chen Grün­den ist es nicht gestat­tet, Autos und Zweit­kraft­rä­der auf dem Schul­hof zu parken.
  2. Par­ken auf dem Schü­ler­park­platz ist nur mit sicht­bar im Bereich des Arma­tu­ren­bretts lie­gen­dem Park­aus­weis gestat­tet. Die­sen erhal­ten Sie durch Ihre jewei­li­ge Klassenlehrkraft.
  3. Das Par­ken ist nur auf den dafür aus­ge­wie­se­nen Flä­chen erlaubt. Das Par­ken auf den gesam­ten Flä­chen vor dem Ein­gangs­be­reich sowie den Werk­stät­ten ist ausnahmslosuntersagt.
  4. Das Abstel­len von Zwei­rä­dern auf dem Bür­ger­steig und­an­de­ren Flä­chen ist nicht gestattet.
  5. Mopeds und Fahr­rä­der sind in der Tief­ga­ra­ge unter dem Medi­en­zen­trum abzustellen.
  6. Motor­rä­der sind auf dem schma­len Park­strei­fen hin­ter den Metall­werk­stät­ten und auf der West­sei­te vor dem Unter­ge­schoss des Hau­ses A abzustellen.

Parkplätze und Parkstreifen

Sind die aus­ge­wie­se­nen Park­plät­ze auf dem Schul­ge­län­de (hin­ter dem Auto­ma­ti­sie­rungs­zen­trum) belegt, so wei­chen Sie bit­te auf fol­gen­de Park­plät­ze bzw. Park­strei­fen im Umfeld der Fer­di­nand-Braun-Schu­le aus:

Parkplatz

  • Gel­lings-Sport­hal­le
  • Frei­bad Petersberg
  • Park­platz am Waidesgrund
  • Och­sen­wie­se (gebüh­ren­pflich­tig)

Parkstreifen

  • Goe­rdeler­stra­ße (100)
  • Mag­de­bur­ger Straße/Weiherweg (75)
  • Edith-Stein-Stra­ße (50)

Grundsätzlich gilt:

  • Par­ken Sie Ihr Fahr­zeug ent­spre­chend der Straßenverkehrsordnung
    • nicht mit zwei Rädern auf dem Bürgersteig
    • und pla­nen Sie im Vor­aus, falls Sie mor­gens kei­nen frei­en Park­platz unmit­tel­bar vor der Schu­le fin­den, für ein pünkt­li­ches Erschei­nen auch ent­spre­chen­de Zei­ten für den Fuß­weg ein.
  • Neh­men Sie Rück­sicht auf die Nach­barn der Schu­le und par­ken Sie nicht in und vor Ein­fahr­ten zu den unmit­tel­bar an der Schu­le lie­gen­den Stra­ßen. In der Klausener‑, Von-Tre­sc­k­ow‑, Mie­ren­dorff- und Von-Stauf­fen­berg-Stra­ße soll­te mög­lichst über­haupt nicht geparkt wer­den, damit die dort woh­nen­den Anlie­ger die vor­han­de­nen Park­plät­ze nut­zen kön­nen und sich nicht – durch lei­der manch­mal pro­vo­ka­ti­ves Schü­ler­park­ver­hal­ten – beläs­tigt fühlen.
  • Zur Ent­span­nung der Situa­ti­on prü­fen Sie bit­te, inwie­weit Sie Fahr­ge­mein­schaf­ten bil­den oder den ÖPNV nut­zen können.
  • Wider­recht­li­ches Par­ken kann zu recht­li­chen Kon­se­quen­zen füh­ren. Even­tu­ell anzu­fal­len­de Kos­ten hat der Fahrzeughalter/die Fahr­zeug­hal­te­rin sel­ber zu tragen.