Gestaltung

Wenn Sie sich für den Schw­er­punk­t­bere­ich Gestal­tung inter­essieren, soll­ten Sie Begabung und Inter­esse am kün­st­lerischen Schaf­fen haben. In den fol­gen­den Fäch­ern erwer­ben Sie notwendi­ge Ken­nt­nisse und Fähigkeit­en, die Sie für die Auf­nahme und das späteren Studi­um mit einem gestal­ter­ischem Schw­er­punkt benöti­gen:

  • Visuelle Kom­mu­nika­tion
  • Gestal­tung­stech­niken
  • Kon­struk­tives Zeich­nen
  • Betra­ch­tung und Beurteilung von Kunst­werken

Dazu gehören Inhalte aus den Bere­ichen

  • Malerei
  • Design
  • Fotografie mit Bild­bear­beitung
  • Kun­st­geschichte
  • Mode.

In der lebendi­gen Auseinan­der­set­zung mit den reich­halti­gen Facetten der Kun­st gewin­nen Sie Ein­blicke in die unter­schiedlich­sten Entste­hungs­be­din­gun­gen der ver­schiede­nen Kun­stepochen.

Die Fäch­er Gestal­tung­stech­niken und Kon­struk­tives Zeich­nen run­den die gestal­ter­ische Aus­bil­dung der FOS Gestal­tung ab. Hier mit den Schw­er­punk­ten

  • Grund­la­gen der räum­lichen Darstel­lung
  • Isometrisches Zeich­nen
  • Darstel­lung in Ansicht­en.

Die Bedeu­tung der Zeich­nung als Ver­ständi­gungsmit­tel für Gestal­tung, Handw­erk und Kun­st ste­ht im Mit­telpunkt dieser Fäch­er.

All diese gestal­tungs­the­o­retis­chen Aspek­te wer­den dann im Rah­men ein­er Jahre­sar­beit zusam­men mit den handw­erk­lich erwor­be­nen Fer­tigkeit­en im Umgang mit aus­gewählten Mate­ri­alien in ein­er Pro­jek­tar­beit zusam­menge­führt, bei der ein Objekt ent­wor­fen, umge­set­zt und im Rah­men ein­er öffentlichen Ausstel­lung präsen­tiert wird.