Abschluss

… führt zur Fachhochschulreife

Die Fachoberschule schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab. Schriftliche Prüfungsfächer sind Deutsch, Englisch, Mathematik und das Fachrichtungs- bzw. Schwerpunktfach. Mündliche Prüfungen finden je nach Leistungsstand in den einzelnen Fächern statt. Wenn die Endnoten ohne mündliche Prüfung festgestellt werden können, kann auf eine mündliche Prüfung verzichtet werden.

Der erfolgreiche Besuch der Fachoberschule führt zur Fachhochschulreife, die zum Studium an einer (Fach-) Hochschule  und zum Studium an (Technischen-) Universitäten mit gestuften Studiengängen (Bachelor, Master) – also zum Studiengang mit dem Abschluss Bachelor – berechtigt. Detaillierte Regelungen obliegen den Universitäten.

Bitte bedenken Sie, dass jedes Bundesland seine eigenen Regelungen zum Erwerb der Fachhochschulreife trifft. Prüfen Sie deshalb vor Ihrer Bewerbung selbst, ob Ihr FOS-Zeugnis von der angestrebten (Fach-) Hochschule oder Universität anerkannt wird.

Der Studienführer »STUDIEREN IN HESSEN« bietet detaillierte Informationen über den Hochschulzugang und listet alle Studienmöglichkeiten in Hessen auf. Die Broschüre wird jeweils im Frühjahr an Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe der gymnasialen Oberstufen und der Abschlussklassen der Fachoberschulen als kostenlose Orientierunghilfe verteilt.