Abschluss

… führt zur Fachhochschulreife

Die Fach­ober­schu­le schließt mit einer schrift­li­chen Prü­fung ab. Schrift­li­che Prü­fungs­fä­cher sind Deutsch, Eng­lisch, Mathe­ma­tik und das Fach­rich­tungs- bzw. Schwer­punkt­fach. Münd­li­che Prü­fun­gen fin­den je nach Leis­tungs­stand in den ein­zel­nen Fächern statt. Wenn die End­no­ten ohne münd­li­che Prü­fung fest­ge­stellt wer­den kön­nen, kann auf eine münd­li­che Prü­fung ver­zich­tet wer­den.

Der erfolg­rei­che Besuch der Fach­ober­schu­le führt zur Fach­hoch­schul­rei­fe, die zum Stu­di­um an einer (Fach-) Hoch­schu­le  und zum Stu­di­um an (Tech­ni­schen-) Uni­ver­si­tä­ten mit gestuf­ten Stu­di­en­gän­gen (Bache­lor, Mas­ter) – also zum Stu­di­en­gang mit dem Abschluss Bache­lor – berech­tigt. Detail­lier­te Rege­lun­gen oblie­gen den Uni­ver­si­tä­ten.

Bit­te beden­ken Sie, dass jedes Bun­des­land sei­ne eige­nen Rege­lun­gen zum Erwerb der Fach­hoch­schul­rei­fe trifft. Prü­fen Sie des­halb vor Ihrer Bewer­bung selbst, ob Ihr FOS-Zeug­nis von der ange­streb­ten (Fach-) Hoch­schu­le oder Uni­ver­si­tät aner­kannt wird.

Der Stu­di­en­füh­rer »STUDIEREN IN HESSEN« bie­tet detail­lier­te Infor­ma­tio­nen über den Hoch­schul­zu­gang und lis­tet alle Stu­di­en­mög­lich­kei­ten in Hes­sen auf. Die Bro­schü­re wird jeweils im Früh­jahr an Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 12. Jahr­gangs­stu­fe der gym­na­sia­len Ober­stu­fen und der Abschluss­klas­sen der Fach­ober­schu­len als kos­ten­lo­se Ori­en­tie­runghil­fe ver­teilt.