Schwerpunkte

Du hast eine Berufsausbildung absolviert und suchst eine neue Herausforderung. Oder du hast die Realschule erfolgreich abgeschlossen bzw. die Versetzung in die gymnasiale Oberstufe geschafft und Lust auf neue Perspektiven. Dir ist das Gymnasium zu akademisch und praxisfern, aber du möchtest später studieren? Dann ist die Fachoberschule der Ferdinand-Braun-Schule genau das richtige für dich.

Ob du kreative Talente oder eine technische Begabung besitzt, in der Fachoberschule mit den Fachrichtungen Gestaltung, Elektrotechnik, Maschinenbau und Bautechnik kannst du deine Fähigkeiten und Interessen nutzen, um dich für ein Studium an einer Hochschule zu qualifizieren. Die Fachoberschule schließt mit der Fachhochschulreife ab, die dir den Weg für ein Bachelorstudium an einer (Fach-) Hochschule oder Universität öffnet. Mit Abschluss des Bachelors kannst du dich anschließend noch für ein Masterstudium bewerben.

A- oder B-Form?
In der Jahrgangsstufe 11 der Fachoberschule (FOS A-Form) absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein unterrichtsbegleitendes Betriebspraktikum. Hier werden verschiedene Organisationsmodelle des Zusammenwirkens von Schule und Praktikumsbetrieb angeboten. In der Jahrgangsstufe 12 findet dann kein Praktikum mehr statt. Die Schülerinnen und Schüler haben an allen fünf Wochentagen Unterricht und werden zur Fachhochschulreifeprüfung geführt. Schülerinnen und Schüler, die bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen haben, steigen direkt in diesen zweiten Ausbildungsabschnitt ein (FOS B-Form).