Bautechnik

Mit einer Ausbildung im Berufsfeld Bautechnik erwerben Sie eine sehr gute Grundlage für Ihre berufliche Zukunft in einer großen Anzahl von Berufen.

Die Bauwirtschaft entwickelt sich schnell und umfangreich in technischer, planerischer und arbeitsorganisatorischer Hinsicht. Trotzdem ist das Bauen auch heute immer noch stark von handwerklichen Traditionen bestimmt und geprägt.

Als Partner der Betriebe ist es für uns wichtig, in der Ausbildung umfassender Qualifikationen und eine weitreichende berufliche Handlungskompetenz zu vermitteln. Neben dem dazu benötigten Fachwissen sollen die Auszubildenden die Bereitschaft und Fähigkeit erwerben, komplexe berufliche Aufgabenstellungen kompetent und vollständig zu bewältigen.

Bauzeichner/in

Sie erstellen maßstabsgerechte Zeichnungen und setzen damit die Entwurfsskizzen und Vorgaben von Architekten und Bauingenieuren um. Die vom Bauzeichner geschaffenen Pläne bilden die Basis für eine exakte Bauausführung. Das Zeichnen der Pläne erfolgt heute meist am Computer mit Hilfe von CAD-Programmen (CAD = Computer Aided Design), gelegentlich auch noch per Hand. Neben dem Anfertigen von Plänen betreuen Bauzeichner Baustellen und führen einfache Vermessungsarbeiten durch.

Bauzeichner ist ein über drei Jahre dauernder anerkannter Ausbildungsberuf mit den wählbaren Schwerpunkten Architektur, Ingenieurbau sowie Tief-, Straßen- und Landschaftsbau. Der Beruf des Bauzeichners und die Ausbildung erfordern mathematische und technische Kenntnisse und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

Bauzeichner sind hauptsächlich beschäftigt bei Bauämtern, Architektur- und Ingenieurbüros sowie bei Baufirmen mit eigener Planungsabteilung. Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigungbei Bauträgern oder Fertigteilherstellern.

Beton- und Stahlbetonbauer/in

Sie stellen Bauteile aus Beton und Stahlbeton sowie Schalungen und Bewehrungen her und montieren diese. Auch die Montage von Betonfertigteilen und die Abdichtung, Dämmung und Isolierung von Betonbauten gehört zum Arbeitsalltag der Beton- und Stahlbeton-bauer/innen. Darüber hinaus sanieren sie feuchte oder beschädigte Betonwände, -decken, -pfeiler oder -träger.

Beton- und Stahlbetonbauer/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Arbeitsmöglichkeiten finden Beton- und Stahlbetonbauer/innen im Hoch- und Fertigteilbaus, im Brücken- und Tunnelbau oder in der Beton- und Betonfertigteilproduktion.

Dachdecker/in

Sie versehen Gebäudedächer mit Deckmaterialien, verkleiden Außenwände und dichten Flächen an Dächern und Bauwerken ab. Sie verarbeiten Dämmstoffe, montieren Dachfenster, Dachrinnen und Blitzschutzanlagen und bauen Solaranlagen ein.

Wer eine Ausbildung zum Dachdecker/in in Betracht zieht, sollte auf jeden Fall schwindelfrei und körperlich belastbar sein.

Dachdecker/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Beschäftigung finden Dachdecker/innen in Betrieben des Dachdecker-Handwerks und anderen Bedachungsunternehmen.

Maurer/in

Sie stellen aus einzelnen Steinen Mauerwerk her, verbauen und montieren Fertigteile und führen Betonarbeiten durch (z.B. Betonieren von Kellerfundamenten, Decken, Wänden). Dabei sind Sie auf wechselnden Baustellen im Freien wie auch in Gebäuden tätig.

Wer eine Ausbildung zum Maurer/in in Betracht zieht, sollte auf jeden Fall körperlich belastbar sein.

Maurer/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Arbeitsmöglichkeiten finden Maurer/innen bei Hochbauunternehmen, Betonbaufirmen , in Sanierungs- und Modernisierungsunternehmen und im Fertighausbau.

Zimmerer/-in

Sie stellen Holzkonstruktionen bzw. Holzbauten aller Art her, bauen vorgefertigte Bauteile, Dämmstoffe und Bauelemente ein. Auch im Innenausbau sind Zimmerleute tätig und stellen unter anderem Holztreppen her und montieren Wandverkleidungen und Trennwände. Außerdem sanieren und restaurieren sie Dachstühle und andere Gebäudeteile aus Holz.

Für den Beruf des Zimmerers sollte man ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen haben, körperlich fit, schwindelfrei sein und gut zeichnen und rechnen können. Zimmerer/Zimmerin ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Beschäftigung finden Zimmerer/innen in erster Linie in Zimmereien, Ingenieurholzbau-betrieben, bei Fassadenbauunternehmen und in Dienstleistungsbetrieben von Kommunen.