Druck- und Medientechnik

Die Berufe der Medienwirtschaft zählen zu den Dienstleistungsberufen. Die Medienberufe beinhalten ein ausgesprochen vielfältiges Tätigkeitsfeld, bedienen sich modernster Technik und halten beste Verdienst- und Karriereperspektiven bereit. Für kreative und begeisterungsfähige junge Menschen stellen die Medienberufe ideale Betätigungsfelder zur Verfügung, die eine abwechslungsreiche Arbeit ermöglichen.

Die Ferdinand-Braun-Schule bildet im dualen Ausbildungssystem Mediengestalter Digital und Print und Medientechnologen Druck aus. Die Aus­bil­dung findet an den Lern­or­ten »Betrieb« und »Berufs­schule« statt und dauert drei Jahre. Die Auszubildenden absolvieren ihre Lehre in Werbeagenturen, Web-Agenturen,  Foto-Studios, Druckereien und Verlagen. Die Ausbildungsbetriebe sind in den Regionen Fulda, Rhön, Lauterbach, Vogelsberg, Alsfeld und Hersfeld angesiedelt. Insgesamt bilden in diesen Regionen ca. 50 Betriebe Mediengestalter und Medientechnologen aus.

Medien­gestal­ter Digital und Print

Die Ferdinand-Braun-Schule bildet in den zwei Fachrichtungen »Gestaltung und Technik« sowie »Beratung und Planung« aus.

Fachrichtung Gestaltung und Technik
• pla­nen Pro­duk­ti­ons­ab­läufe selbst­ständig und im Team,
• gestal­ten Ele­mente für Medi­en­pro­dukte,
• über­neh­men, erstel­len, transfe­rie­ren und kon­ver­tie­ren Daten für die Mehr­fach­nutzung,
• kombi­nie­ren Medi­en­ele­mente, stel­len sie für unter­schied­liche Medien bereit und geben sie auf unter­schied­lichen Medien aus,
• stimmen Arbeits­er­geb­nisse mit dem Kunden ab.

Fachrichtung Beratung und Planung
• füh­ren Pro­jekt­pla­nun­gen für Medi­en­pro­dukte selbst­ständig und im Team durch,
• betreuen und bera­ten Kunden und erstel­len Angebote,
• bearbei­ten Teil­aufga­ben des Pro­jektma­nage­ments,
• visuali­sie­ren und prä­sen­tie­ren Pro­jekte,
• füh­ren pro­jekt­bezogene Daten­be­arbei­tun­gen durch.

Medi­en­tech­no­loge Druck

Medi­en­tech­no­loge Druck (früher Drucker) arbei­ten in handwerkli­chen oder indus­tri­el­len Unter­neh­men der Druck- und Medi­en­wirt­schaft. Die Ferdinand-Braun-Schule bildet ins­be­sondere in den Berei­chen Digi­tal­druck, Bogen­off­set­druck, Rol­len­off­set­druck, Zei­tungs­druck, Ver­pa­ckungs­druck, Sieb­druck und Flexo­druck aus. Zu den beruflichen Qualifikationen eines Medientechnologen Druck zählen:

  • Her­stel­len ver­schieden­ar­tiger Druck­pro­dukte
  • Aus­wäh­len pro­dukt­spe­zi­fi­scher Mate­rialien, Far­ben und Fer­tigungs­wege
  • Selbst­ständiges Einrich­ten und Bedie­nen von Pro­duk­ti­ons­anla­gen zur Her­stel­lung von Druck­pro­duk­ten
  • Kontrollie­ren und Optimie­ren des Pro­duk­ti­ons­prozes­ses ent­spre­chend den Qualitäts­standards und den Vor­ga­ben unter Beach­tung öko­no­mi­scher und öko­logi­scher Aspekte
  • Durch­füh­ren von Mess- und Prüftä­tigkei­ten im Rah­men der Qualitäts­si­cherung
  • Über­neh­men, Transfe­rie­ren und Kon­ver­tie­ren von Daten unter Ver­wendung spe­zi­fi­scher Hard- und Soft­ware
  • Erstel­len von Druck­formen oder Druckda­teien für die Her­stel­lung unterschied­li­cher Druck­pro­dukte
  • Berück­sich­tigen mate­rial- und pro­dukt­spe­zi­fi­scher Druckwei­terver­arbei­tungs­tech­niken
  • War­ten und Pfle­gen von Pro­duk­ti­ons­anla­gen
  • Analy­sie­ren, Pla­nen und Dokumen­tie­ren kon­kre­ter Arbeits­aufga­ben und Pro­duk­ti­ons­ab­läufe, selbst­ständig und im Team
  • Kom­mu­nizie­ren mit vor- und nach­ge­lager­ten Berei­chen zur Optimierung des Pro­duk­ti­ons­prozes­ses