Berufs­vor­be­rei­tungs­jahr

… dient der Berufs­fin­dung in den Berufs­fel­dern

Bau­tech­nik, Holz­tech­nik, Metall­tech­nik

Wenn Du neun Jah­re auf einer all­ge­mein­bil­den­den Schu­le warst  und noch kei­ne pas­sen­de Aus­bil­dungs­stel­le gefun­den hast, bie­tet Dir das Berufs­vor­be­rei­tungs­jahr (BVJ) die Mög­lich­keit, Dei­ne beruf­li­chen Nei­gun­gen und Fähig­kei­ten bes­ser erken­nen zu kön­nen.

In die­ser  Schul­form kannst Du auch den Haupt­schul­ab­schluss (ohne Eng­lisch) oder den qua­li­fi­zie­ren­den Haupt­schul­ab­schluss durch eine Abschluss­prü­fung errei­chen.

Der Besuch dau­ert ein Jahr und kann nicht wie­der­holt wer­den. In die­ser Zeit wer­den theo­re­ti­sche und prak­ti­sche Kennt­nis­se sowie Fer­tig­kei­ten aus meh­re­ren Berufs­fel­dern (Bau-, Holz- und Metall­tech­nik) ver­mit­telt.

Außer­dem fin­den zwei  Betriebs­prak­ti­ka statt, in denen wei­te­re Erfah­run­gen in der Berufs­welt gesam­melt und Ein­bli­cke in inner­be­trieb­li­che Abläu­fe gewon­nen wer­den kön­nen.

In den all­ge­mein bil­den­den Fächern (Deutsch, Mathe­ma­tik, Eng­lisch, Poli­tik und Wirt­schaft, Religion/Ethik, Sport) kannst Du Wis­sens­lü­cken schlie­ßen oder bereits vor­han­de­nes Wis­sen ver­tie­fen und erwei­tern. Die Lern­in­hal­te ori­en­tie­ren sich in der Regel am Kennt­nis­stand der Schü­le­rin­nen und Schü­ler der jewei­li­gen Klas­se. Dar­über hin­aus wird  För­der­un­ter­richt in Mathe­ma­tik und Deutsch ange­bo­ten.

Zusätz­li­che Akti­vi­tä­ten, auch auf Anre­gung der Schü­le­rin­nen und Schü­ler (zum Bei­spiel Besuch von Aus­stel­lun­gen, lnfor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen des Berufs­in­for­ma­ti­ons­zen­trums  usw.) ergän­zen den Unter­richt.

Der erfolg­rei­che Besuch des Berufs­vor­be­rei­tungs­jah­res ist eine gute Vor­aus­set­zung für den Beginn einer Aus­bil­dung in einem aner­kann­ten Aus­bil­dungs­be­ruf oder bei ent­spre­chen­der Eig­nung auch für den Besuch einer wei­ter­füh­ren­den beruf­li­chen Schu­le.