Dankbarkeit und Freude beim Blick zurück

Ferdinand-Braun-Schule verabschiedet OStR Hermann Schug und würdigt 40 Dienstjahre von StR Joachim Schulz

Coronabedingt nur in sehr kleiner Runde konnte die Ferdinand-Braun-Schule (FBS) zum Halbjahreswechsel OStR Hermann Schug in den Ruhestand verabschieden und zugleich StR Joachim Schulz für 40 Jahre im Dienst des Landes Hessen würdigen.

Mit herzlichen Worten sagte Schulleiterin Ulrike Vogler dem zukünftigen Pensionär Hermann Schug nach 37 Jahren im Schuldienst Dank für seine wertvolle Arbeit als Lehrkraft an der Ferdinand-Braun-Schule und überreichte ihm die Versetzungsurkunde in den wohlverdienten Ruhestand. Hermann Schug kam im August 1991 von der Berufsbildenden Schule Mainz I an die FBS nach Fulda. Mit der Fächerkombination Elektrotechnik, Sport und evangelische Religion lag der Schwerpunkt seiner unterrichtlichen Tätigkeit in der Ausbildung der handwerklichen Elektroberufe. Neben der unterstützenden Koordinierung und Planung des Berufsschulunterrichtes war Hermann Schug viele Jahre der Ansprechpartner dieser Ausbildungsbetriebe an der FBS. 2003 wurde Schug dann zum Oberstudienrat ernannt und im Oktober 2008 konnte er sein 25-Jähriges Dienstjubiläum begehen. Die Schule hat mit Hermann Schug nun einen Kollegen aus dem Kreis der Lehrkräfte verabschiedet, der mit seiner ruhigen und positiven Art stets den Fortschritt und das gemeinsame Miteinander an der FBS mitgestaltet hat.

Auf 40 Jahre im hessischen Schuldienst und auf zugleich 40 Jahre an der FBS kann StR Joachim Schulz zurückblicken. Dieses heutzutage nur noch selten vorkommende Jubiläum hat auch eine besondere Würdigung verdient. Umso erfreuter waren die befreundeten Kollegen Schug und Schulz, dass dies in einer gemeinsamen Feier stattfand und auch Schulz‘ Ehefrau anwesend sein konnte. Mit seinem Referendariat im November 1980 begann Joachim Schulz seine Dienstzeit an der FBS mit der Fächerkombination Metalltechnik und Sport. Seit über dreißig Jahren betreut und gestaltet er die Ausbildung der Metallbauer an der FBS intensiv und mit der Fertigstellung der FBS-Sporthalle (vor 37 Jahren) bildet der Sportkurs Handball im Beruflichen Gymnasium einen konstanten und wichtigen Bestandteil in seinem Stundenplan. In dem Bewusstsein, dass Schulz sich auf der Zielgeraden seiner beruflichen Tätigkeit an der FBS befindet, dankte die StD Ulrike Vogler ihm für die lange und vom persönlichem Einsatz geprägte Arbeit und wünschte ihm vor allem Gesundheit.