Archiv der Kategorie: Berufliches Gymnasium

Wichtige Informationen zur Einschulung an der FBS am 17.08.2020

Hier nun die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen zur Ein­schu­lung nach den Som­mer­fe­ri­en am 17.08.2020. Zu wel­cher Uhr­zeit und in wel­chem Raum Ihre Ein­schu­lung statt­fin­det ent­neh­men Sie bit­te den unten zum Down­load ange­bo­te­nen Datei­en. Außer­dem befin­det sich dort ein Infor­ma­ti­ons­schrei­ben, das an die Aus­bil­dungs­be­trie­be geschickt wur­de, noch ein­mal in digi­ta­ler Ver­si­on. Wir freu­en uns schon sehr, Sie ken­nen­zu­ler­nen, doch müs­sen wir dar­auf hin­wei­sen, dass die Hygie­ne­vor­schrif­ten unbe­dingt ein­zu­hal­ten sind. Dazu zäh­len: Abstand von min­des­tens 1,50 m zwi­schen ein­zel­nen Per­so­nen Mund­schutz auf den Gän­gen und in den öffent­li­chen Berei­chen des Schul­ge­bäu­des und ‑gelän­des regel­mä­ßi­ges, gründ­li­ches Hän­de­wa­schen und ggf. Des­in­fek­ti­on Soll­ten Sie sich krank füh­len

Die FBS verabschiedet zwei Schulleitungs-Mitglieder in den Ruhestand

Abschied trotz vol­ler Fahrt Ihr letz­tes Jahr als akti­ves Mit­glied der Schul­lei­tung in der Fer­di­nand-Braun-Schu­le hat­ten sich die bei­den Kol­le­gen Gün­ter Stre­litz und Klaus-Die­ter Hap­pel eigent­lich anders vor­ge­stellt. Wie üblich, wenn der Ein­tritt in die Pen­si­ons­zeit defi­niert ist, woll­ten bei­de neben dem „nor­ma­len“ Schul­all­tag das zwei­te Schul­halb­jahr dazu nut­zen, um ihre jewei­li­gen Ver­ant­wor­tungs­be­rei­che so über­ga­be­be­reit zu orga­ni­sie­ren, dass die noch zu fin­den­den Nach­fol­ger die Geschi­cke jeweils gut wei­ter­füh­ren kön­nen. Die Coro­na-Kri­se mach­te die­se Pla­nun­gen zunich­te und so haben bei­de bis zuletzt mit vol­ler Fahrt und ohne die geplan­ten Ver­ab­schie­dungs­fei­ern Ihre Urkun­den über die Ver­set­zung in den Ruhe­stand von der stell­ver­tre­ten­den

Die FBS startet in die Sommerferien

Lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler,lie­be Eltern und Aubil­dungs­be­trie­be, ein auf­re­gen­des Schul­jahr 2019/20 geht zu Ende. Es wird allen Betei­lig­ten sicher­lich nach­hal­tig in Erin­ne­rung blei­ben. Trotz der wid­ri­gen Umstän­de konn­ten aber vie­le Prü­fun­gen durch­ge­führt wer­den und zahl­rei­che Abschlüs­se erfolg­reich absol­viert wer­den. Die FBS wünscht allen Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten alles Gute für die Zukunft und allen Schü­le­rin­nen und Schü­lern erhol­sa­me Som­mer­fe­ri­en bzw. unse­ren Aus­zu­bil­den­den eine schö­ne schul­freie Zeit. Außer­dem freu­en wir uns schon auf die neu­en Ler­nen­den, die nach den Feri­en die FBS besu­chen wer­den. Alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen zur Ein­schu­lung wird es recht­zei­tig hier auf der Inter­net­sei­te geben. Alles Gute und bleibt/bleiben Sie

Neue Ausbildungsplatzoffensive der Kreishandwerkerschaft Fulda online

Die Kreis­hand­wer­ker­schaft Ful­da hat die neue Online-Platt­form www.ausbildungsplatzoffensive.de rund um das The­ma „Aus­bil­dung und Kar­rie­re­we­ge im Hand­werk“ vor­ge­stellt. Ein­ge­bet­tet in den Inter­net­auf­tritt ist jetzt auch das Nach­wuchs­ma­ga­zin mit den aktu­el­len Aus­bil­dungs­platz­an­ge­bo­ten.  

Der Abschlussjahrgang des Beruflichen Gymnasiums auf den Spuren von Alfred Hitchcock

Seit zwei Jah­ren hat die Film­ana­ly­se im hes­si­schen Abitur immer mehr an Bedeu­tung gewon­nen. Ohne vor­her zu wis­sen, wel­cher Film es sein wür­de, ver­folg­ten mehr als 30 Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Beruf­li­chen Gym­na­si­ums bei einer Son­der­vor­stel­lung im Cine­star Ful­da den über 50 Jah­re alten und trotz­dem so moder­nen und packen­den Film „Psy­cho“ von Alfred Hitch­cock. Im sich anschlie­ßen­den Work­shop wur­den u. a. Kame­ra­füh­rung, Musik und Film­ef­fek­te erar­bei­tet, sodass die Sog­wir­kung des Thril­lers, die sich im Kino sehr viel mehr als auf dem Fern­seh- oder Com­pu­ter­bild­schirm ent­wi­ckelt, nicht mehr nur ein Gefühl bleibt, son­dern nun auch ana­ly­tisch nach­voll­zo­gen wer­den kann.

Begeisterung für Technik und Design – FBS öffnete ihre Türen

Mehr als 500 Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus den umlie­gen­den Schu­len fan­den sich am ver­gan­ge­nen Frei­tag im Kom­pe­tenz­zen­trum Tech­nik ein. „Das Inter­es­se in die­sem Jahr ist enorm – die Unter­stüt­zung bei der Berufs­ori­en­tie­rung für jun­ge Men­schen steigt von Jahr zu Jahr“, berich­tet die stell­ver­tre­ten­de Schul­lei­te­rin, Frau Ulri­ke Vog­ler. Gemäß dem Mot­to „Tech­nik und Gestal­tung – Anschauen.Mitmachen.Informieren“ konn­ten die jun­gen Gäs­te von 9 bis 13 Uhr an unter­schied­li­chen Work­shops teil­neh­men, beglei­tet durch Schü­ler-Gui­des der Fer­di­nand-Braun-Schu­le. „Für mich ist der Tag an der FBS per­fekt orga­ni­siert. Von Beginn an wis­sen wir als besu­chen­de Schu­le, was auf uns zukommt“, kom­men­tiert eine Lehr­kraft aus der

DER Freitag für DEINE Zukunft – FBS öffnet Türen

Am Frei­tag, dem 15.11.2019, fin­det in der Fer­di­nand-Braun-Schu­le in Ful­da der Tag der offe­nen Tür statt. Von 9:00 – 17:00 Uhr besteht in der Goe­rdeler­stra­ße 7 die Mög­lich­keit, Ein­bli­cke in dua­le Aus­bil­dungs­gän­ge sowie Voll­zeit Schul­for­men zu gewin­nen. Gemäß dem Mot­to „Tech­nik und Gestal­tung: Anschauen.Mitmachen.Informieren“ wer­den inter­es­sier­te Besu­cher ein­ge­la­den, an Work­shops teil­zu­neh­men und sich selbst an Tätig­kei­ten aus Tech­nik und Gestal­tung aus­zu­pro­bie­ren. Zudem geben Aus­zu­bil­den­de der Fer­di­nand-Braun-Schu­le aus ers­ter Hand dif­fe­ren­zier­te Ein­bli­cke in ihre unter­schied­li­chen Beru­fe.  Ganz­tä­gig besteht das Ange­bot, sich in einem per­sön­li­chen Gespräch über die ver­schie­de­nen Schul- und Wei­ter­bil­dungs­for­men des Kom­pe­tenz­zen­trums Tech­nik und Gestal­tung zu infor­mie­ren. 

Die FBS zu Gast in Südtirol

Der zwölf­te Jahr­gang des Beruf­li­chen Gym­na­si­ums auf den Spu­ren von Ötzi Am Mon­tag vor den Herbst­fe­ri­en begann der Jahr­gang 12 sei­ne Stu­di­en­rei­se nach Süd­ti­rol. Mit einer Pau­se in der BMW-Welt in Mün­chen kamen die gut 30 Schü­le­rin­nen und Schü­ler in Natz an, um am nächs­ten Mor­gen früh zum Berg­werk Rid­naun zu fah­ren, in der unter tech­ni­schen und che­mi­schen Schwer­punk­ten der über 800 Jah­re andau­ern­de Berg­werks­bau erkun­det wur­de. Und schon am Nach­mit­tag konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler einen Höhe­punkt, viel­leicht sogar DEN Höhe­punkt der Fahrt, erle­ben, näm­lich den Besuch des Archäo­lo­gi­schen Muse­ums in Bozen, das nur für die Mumie von Ötzi