FBS beim ersten deutsch-österreichischen Azubi-Austausch

Zu Gast in Deutsch­land waren Anna Rei­ner, Danie­la Bucheg­ger, Julia Mayr und Jus­ti­ne Pflügl. Vom 9. bis 22. April nah­men die Nie­der­ös­ter­rei­che­rin­nen, alle Aus­zu­bil­den­de des Maler- und Lackie­rer­hand­werks, am neu­en För­der­pro­jekt der Sto-Stif­tung teil. Den ers­ten deutsch-öster­rei­chi­schen Azu­bi-Aus­tausch gestal­te­ten die Berufs­schu­len aus Ful­da und Ham­burg mit einem span­nen­den Pro­gramm.

Kom­pe­ten­zen hin­zu­ge­win­nen gehört eben­so dazu wie sich aus­zu­tau­schen und neue Kon­tak­te zu knüp­fen. Tho­mas Mön­ke­mey­er, Stu­di­en­di­rek­tor und Pro­jekt­ko­or­di­na­tor von der Beruf­li­chen Schu­le Holz.Farbe.Textil Gsechs in Ham­burg ist über­zeugt: „Inter­na­tio­na­ler Aus­tausch stärkt die beruf­li­che Hand­lungs­kom­pe­tenz. Das Pro­gramm mit Öster­reich berei­chert nicht nur auf fach­li­cher Ebe­ne.“

In ihrem Hei­mat­be­trieb, den Meis­ter­Ma­lern in Gres­ten, gestal­ten die Dekor­ma­le­rin­nen Anna Rei­ner und Jus­ti­ne Pflügl Gast­häu­ser und Bau­ern­hö­fe. Ganz anders in Ham­burg: In den Prak­ti­kums­be­trie­ben Thiel­voldt sowie Rieß & Lau­en­stein wur­de eine Woche lang auf Bau­stel­len in Indus­trie­be­trie­ben, Alt­bau­woh­nun­gen und Vil­len ange­packt. Berufs­schul­un­ter­richt an der Gsechs folg­te in der zwei­ten Woche.

Danie­la Bucheg­ger und Julia Mayr star­te­ten in Ful­da mit Unter­richt an der Fer­di­nand-Braun-Schu­le. Im Pra­xis­ein­satz stan­den Putz­ar­bei­ten sowie Glattvlies­wand­be­klei­dun­gen an, unge­wohn­te Auf­ga­ben, die bei­de mit Bra­vour bewäl­tig­ten. Zusam­men mit acht Aus­zu­bil­den­den aus Ful­da ging es in Woche zwei nach Ham­burg, um dort das Tra­di­ti­ons­schiff „Nord­stjer­nen“ zu reno­vie­ren. Das soll als schwim­men­des Muse­um von der nord­eu­ro­päi­schen Indus­trie- und Fische­rei­ge­schich­te erzäh­len.

Fazit: Ein brei­tes Ein­satz­spek­trum sorg­te für Ein­bli­cke und unver­gess­li­che Erfah­run­gen – in unge­wohn­ten Struk­tu­ren, mit neu­en Auf­ga­ben und ande­rem Werk­zeug. Im Spät­herbst tre­ten deut­sche Azu­bis den Weg nach Öster­reich an.