Meister im Handwerk

Stu­die­ren­de, die eine Meis­ter­prü­fung im Maler- und Lackie­rer­hand­werk, Karos­se­rie und Fahr­zeug­bau­hand­werk, im Elek­tro­in­stal­la­ti­ons- oder im Metall­hand­werk able­gen wol­len, kön­nen wäh­rend der Tech­ni­ker­aus­bil­dung an zusätz­lich ange­bo­te­nen Meis­ter­vor­be­rei­tungs­lehr­gän­gen teil­neh­men.  Über die Zulas­sung zur Meis­ter­prü­fung ent­schei­det die zustän­di­ge Hand­werks­kam­mer. Für die Abnah­me der Meis­ter­prü­fung ist der Meis­ter­prü­fungs­aus­schuss der Hand­werks­kam­mer Kas­sel zustän­dig.

Meister/in im Hand­werk
Berufs­be­zeich­nung Meis­te­rin im …
Meis­ter im …
Besuch der Fach­rich­tung
Elek­tro­tech­nik Elek­tro­in­stal­la­ti­ons­hand­werk
Farb- und Lack­tech­nik Maler- und Lackie­rer­hand­werk
Karos­se­rie- und Fahr­zeug­tech­nik Karos­se­rie- und Fahr­zeug­bau­hand­werk


Den Ter­min­plan
für die Meis­ter­prü­fung fin­dest du unter Ter­mi­ne.

Prü­fungs­teil I – Fach­pra­xis

  • Die fach­prak­ti­sche Aus­bil­dung fin­det in der Fach­rich­tung »Farb- und Lack­tech­nik« mit der pra­xis­ori­en­tier­ten Tech­ni­ker­aus­bil­dung in den Werk­stät­ten der Fer­di­nand-Braun-Schu­le und den Werk­stät­ten des Fort­bil­dungs­zen­trums für Den­lk­mal­pfle­ge »Props­tei Johan­nes­berg« in Ful­da statt.
  • Die fach­prak­ti­sche Meis­ter­prü­fung für das »Maler- und Lackie­rer­hand­werk« wird zum Ende des zwei­ten Aus­bil­dungs­ab­schnit­tes der Fach­schu­le für Tech­nik von der Hand­werks­kam­mer Kas­sel in den Werk­stät­ten der Fer­di­nand-Braun-Schu­le abge­nom­men.
  • Im Elektroinstallations‑,Metall‑, Karos­se­rie- und Fahr­zeug­bau­hand­werk wird für den Prü­fungs­teil I von der Fach­schu­le für Tech­nik kein Meis­ter­vor­be­rei­tungs­lehr­gang ange­bo­ten. Inter­es­sier­te Fach­schü­ler kön­ne den Fach­pra­xis­teil in den Werk­stät­ten einer Hand­werks­kam­mer oder eines über­be­trieb­li­chen Aus­bil­dungs­zen­trums bele­gen.

Prü­fungs­teil II – Fach­theo­re­ti­sche Kennt­nis­se

  • Prü­fungs­be­wer­ber, die die Abschluss­prü­fung zum/zur Techniker/in mit Erfolg abge­legt haben, kön­nen auf Antrag von der Prü­fung befreit wer­den.

Prü­fungs­tei­le III – Betriebs­wirt­schaft­li­che und recht­li­che Kennt­nis­se

  • Die Kreis­hand­wer­ker­schaft Ful­da führt einen Vor­be­rei­tungs­kurs auf die Prü­fung des Teil 3 in Teil­zeit am Diens­tag­abend im Zeit­raum von August bis Mai in der Fer­di­nand-Braun-Schu­le an.
  • Die Prü­fung wird von der Hand­werks­kam­mer Kas­sel direkt nach Abschluss des Kur­ses im Mai in der Fer­di­nand-Braun-Schu­le abge­nom­men.

Prü­fungs­tei­le IV – Berufs- und arbeits­päd­ago­gi­sche Kennt­nis­se

  • Die Vor­be­rei­tung fin­det wäh­rend der Tech­ni­ker­aus­bil­dung im Pflicht­be­reich »Berufs- und Arbeits­päd­ago­gik I« und im Wahl­be­reich »Berufs- und Arbeits­päd­ago­gik II« statt.
  • Die AdA-Prü­fung (Aus­bil­dung der Aus­bil­der) wird von der Fer­di­nand-Braun-Schu­le abge­nom­men und sowohl von der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer als auch von der Hand­werks­kam­mer aner­kannt.
  • Die bestan­de­ne AdA-Prü­fung gilt nur im Zusam­men­hang mit dem Abschluss­zeug­nis der Zwei­jäh­ri­gen Fach­schu­le.

Wei­ter­bil­dung zum »Restaurator/in im Hand­werk«

  • Durch die enge Abstim­mung der Lehr­plä­ne der Fer­di­nand-Braun-Schu­le und dem Fort­bil­dungs­zen­trum für Denk­mal­pfe­ge »Props­tei Johan­nes­berg« in Ful­da kann nach der Meis­ter­prü­fung im Maler- und Lackie­rer­hand­werk eine ver­kürz­te Wei­ter­bil­dung zum/r Restaurator/in im Hand­werk absol­viert wer­den.

Down­load wei­te­rer Infor­ma­tio­nen