Stundentafel des Schwerpunktes Technische Betriebswirtschaft

Das Ergänzungsstudium beschränkt sich auf die betriebswirtschaftlichen Lernfelder 1 bis 5. Die allgemeinbildenden Fächer (Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik, Berufspädagogik) und die ingenieurwissenschaftlichen Lernfelder 6 bis 10 werden aus dem Erststudium anerkannt, wodurch sich die Verkürzung auf den zweiten Ausbildungsabschnitt mit insgesamt drei Semestern ergibt.

Die Studierenden müssen eine abschließende Projektarbeit anfertigen und ein zugehöriges Kolloquium absolvieren. Am Ende des Ergänzungsstudiums legen die Studierenden eine Prüfung ab, die aus zwei schriftlichen Prüfungen und eventuell aus mündlichen Prüfungen besteht. Über die bestandene Ergänzungsprüfung wird ein Zeugnis ausgestellt, dass zum führen des Titels »Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Elektrotechnik (bzw. Maschinentechnik) mit dem Schwerpunkt Technische Betriebswirtschaft« berechtigt.

 

Ausbildungsabschnitt I II
Unterrichtsstunden
Pflichtbereich
Fachrichtungsbezogener Bereich

Lernfelder

LF1 Absatzprozesse planen, steuern und kontrollieren sowie Kunden bei der Finanzierung beraten –– 80
LF 2 Beschaffungsprozesse im Rahmen gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge planen, steuern und kontrollieren –– 80
LF 3 Leistungserstellungsprozesse marktorientiert planen, steuern und Qualität der Prozesse gewährleiste –– 120
LF4 Unternehmensziele entwickeln und organisatorisch umsetzen sowie Investitionen planen –– 120
LF5 Wertschöpfungsprozesse analysieren und beurteilen, den Unternehmenserfolg ermitteln und den Jahresabschluss analysieren –– 120
Projektarbeit –– 120
Unterrichtsstunden insgesamt 640
Unterrichtsstunden pro Woche 10 – 11
 Download weiterer Informationen