Lerninhalte der Fachrichtung Automatisierungstechnik

Im Lernfeld 1 erarbeiten Sie sich ein systematisches Vorgehen, um Projekte erfolgreich durchzuführen. Sie bereiten Projektmeetings vor und teilen die Arbeitszeit mit geeigneter Software ein. Sie lernen, wie man ein Projekt steuern kann und arbeiten sich in die Themen Kostenplanung und Projektdokumentation ein.


Im Lernfeld 2 lernen Sie für unterschiedliche Anwendungen den richtigen Sensor auszuwählen und die Messergebnisse zu interpretieren. Im messtechnischen Labor können Sie die Eigenschaften und die Funktionsweisen der Sensoren ausprobieren. Dabei wird die systematische Fehlersuche an einer Messkette geübt und Sie erlernen verschiedene Strategien zur Vermeidung von Störsignalen.


Im Lernfeld 3 entwickeln Sie Anwendungen, indem Sie Algorithmen grafisch darstellen und mit geeigneten Sprachen, wie Strukturierter Text und Python programmieren. Dabei können Sie Ihre Programme auf Steuerungen unterschiedlicher Hersteller ausprobieren und verschiedene Programmierumgebungen mit ihren Besonderheiten kennenlernen.


Im Lernfeld 4 werden Pneumatik- und Hydraulikschaltpläne für Anlagen von Ihnen entwickelt und empirisch an den Prüfständen im Labor überprüft. Für verschiedene Anwendungen dürfen Sie passende Steuerungs- und Regelkonzepte auswählen und die Wirkungsweise ihrer Parametrierung an den Versuchsstrecken beobachten.
Mit Entwurfsmethoden für Ablaufsteuerungen erstellen Sie Anwenderprogramme für die Smart-Factory. Dort werden die Programme getestet und Strategien zur Fehlersuche erlernt. Prozessbegleitend ermitteln Sie das Gefährdungspotential der Anlagen und führen eine Risikoanalyse durch.


Im Lernfeld 5 planen Sie Netzwerke zur Kommunikation der automatisierungstechnischen Komponenten, wie z.B. Rechnern, Servern, SPSen, Robotern und Antrieben. Dabei wird die Feldebene mit geeigneten Bussystemen an die Steuerungsebene angebunden. Sie lassen die Steuerungen untereinander und mit übergeordneten Systemen kommunizieren. Dabei gewährleisten Sie die Sicherheit der Daten mit geeigneten Konzepten und erproben diese im Netzwerklabor.


Im Lernfeld 6 dimensionieren Sie elektronische Baugruppen und testen diese mit professioneller Software. Antriebe und Aktoren wählen Sie unter Beachtung der Umgebungsbedingungen und Lastsituation aus. Sie lernen dabei Optimierungsmethoden beim Ansteuern von Antrieben kennen. Insgesamt werden gemeinsam Kenntnisse von der Leistungselektronik bis hin zum Positionieren von Antrieben erarbeitet.


Im Lernfeld 7 programmieren Sie Roboter und testen ihre Programme zunächst in der Simulation. Nach der Fehlersuche und erfolgreicher Simulation werden Sie die Programme auf echte Roboter übertragen und in der Roboterzelle ausprobieren. Beim Üben mit kollaborierenden Robotern können Sie mit dem Roboter außerhalb von Schutzzellen Hand in Hand arbeiten.


Im Lernfeld 8 binden Sie als Studierende der Fachschule für Technik die Smart-Factory an ein übergeordnetes System (MES) zur Produktionssteuerung an. Das Visualisieren von Prozessen und die Einbindung der RFID-Technik können Sie an echten Anlagen wie der Smart-Factory unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften üben.


Im zweiten Ausbildungsabschnitt arbeiten Sie lernfeldübergreifend in einem Projekt. Sie analysieren und strukturieren die Aufgabenstellung des Projektes und lösen die Aufgabe praxisgerecht.