Vom Kfz-Mechaniker zum Konzeptkonstrukteur

Vom Kfz-Mechaniker zum Konstrukteur

Nach der Realschule in der in Fulda ansässigen Konrad Adenauer Schule startete ich 1985 meine Ausbildung im VW Zentrum Karmann zum Kfz Mechaniker. Nach meinem Abschluss in 1988, konnte ich weitere 2 Jahre als KFZ Mechaniker meine beruflichen Erfahrungen sammeln, bevor ich zum Grundwehrdienst eingezogen wurde. Während dieser Zeit wurde mir immer bewusster, dass ich mich beruflich  weiter entwickeln wollte. Naheliegend war, im ersten Schritt  zunächst einmal den Meister zu machen.

Durch Berufsschullehrer und Bekannte jedoch erfuhr ich, dass der Techniker eine weitere Alternative für mich wäre. An der ortsansässigen Ferdinand-Braun-Schule wurde die Möglichkeit geboten, den Abschluss als Techniker im in der Fachrichtung Karosserie und Fahrzeugtechnik zu machen. In der Zeit vom 1992-1994 absolvierte ich mein Techniker-Studium mit Schwerpunkt Karosserie- und Fahrzeugtechnik.

Während dieser Zeit war mir noch nicht bewusst, welche beruflichen Veränderungen und Möglichkeiten sich ergeben würden. Heute kann ich sagen, das sich durch die schulische Weiterbildung sowie durch die firmeneigenen Weiterbildungsmöglichkeiten und vorwiegend natürlich, durch die anspruchsvollen aber auch interessanten Aufgaben in einem interessanten Umfeld,  meine persönliche Entwicklung stark geprägt und gefördert haben. Ich hätte mir vor der Weiterbildung zum Techniker nicht vorstellen können bzw. es war für mich nicht vollstellbar, jemals in der Fahrzeugentwicklung mitzuarbeiten.  Das ich vor meinem Einstieg in die Fahrzeugentwicklung eine berufliche Ausbildung als KfZ Mechanikers absolviert hatte, hat mir für meine heutige Tätigkeit als Konstrukteur zudem viele Vorteile hinsichtlich dem Verständnis für Montageabläufe und Festigkeiten unterschiedlichster Materialen eingebracht. Auch nach bisher 19 Jahren in dem Beruf des Konstrukteurs hat meine Arbeit an Interessantheit bis heute nicht verloren.

Eines steht für mich fest: Die Weiterbildung zum Techniker, war für mich heute eine der bedeutendsten und besten Entscheidungen in meinem Leben.«

Wolfgang Augsten

Konzeptkonstrukteur
Fa. EDAG Fahrzeugentwicklung